Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ein Rosenkäferverwandter (Scarabaeidae, Rutelinae) names Chrysina macropoda aus Kolumbien in den Zoologischen Sammlungen. © F. Steinheimer, MLU

Weiteres

Login für Redakteure

Links zu Medien- und Kunstprojekten

2018

Das Projekt Tierisch wertvoll 1 - Haustiere mit dem Museum für Haustierkunde und den Kindern der Kita Goldener Gockel.

Die Jungen Experten stellen ihr Projekt zur Erkundung der Artenvielflat am Domplatz vor. (Dezember 2018)

Heimatstipendium (2017/2018)

Mit dem HEIMATSTIPENDIUM gibt die Kunststiftung des Landes  Sachsen-Anhalt Künstlerinnen und Künstlern die Gelegenheit, sich mit  acht ausgewählten musealen Sammlungen des Bundeslandes  auseinanderzusetzen und ermöglicht ihnen dort den Zugang und die  künstlerische Arbeit. Sie werden sich von Oktober 2017 für die Dauer  eines Jahres mit den Sammlungen und Schätzen der Häuser befassen und  davon inspiriert, neue Arbeiten entwickeln, die das kulturelle Erbe  reflektieren. Die Kunststiftung gibt mit diesem Programm auch den Museen  die Möglichkeit, sich der zeitgenössischen Kunst zu öffnen, um ein  neues Publikum an diese spannenden Orte zu locken und öffentliches  Interesse zu wecken.

Die Grafikerin Friederike von Hellermann ist Stipendiatin am ZNS. Im Rahmen des Stipendiums erforscht die Künstlerin die Grenze zwischen Wissenschaft und Kunst am Beispiel des Vogeleies als Objekt in Natur und Kultur.

Heimatstipendium Internationaler Museumstag
Heimatstipendium_180406_IMT_DINA5_Druck_RS.pdf (1,5 MB)  vom 10.04.2018

2017

Filmprojekt Alles was irgendwie nützt (2017)

In Kooperation mit dem  niederländischen Medienkünstler Pim Zwier hat das ZNS einen Kurzfilm zu der  Fotoglasplattensammlung der Haustierkunde (National wertvolles Kulturgut)  erstellt, der seit mehreren Jahren äußerst erfolgreich auf Kurzfilmfestivals  tourt. Nun konnte dieser Kurzfilm „Alles was irgendwie nützt“ durch eine  Förderung der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt und des Vereins zur  Förderung des Naturkundlichen Universitätsmuseums künstlerisch-didaktisch  ausgeweitet werden. Per Internet kann man nun über den Hauptfilm und 14  Nebenfilmen samt Zusatzinformationen viele tausend Fotos aus dem ehemaligen  landwirtschaftlichen Institut der Martin-Luther-Universität erschließen.

2016

Sprache und Wissen | Was die Tiere dazu sagen (2016)

Gespräch mit Cord Riechelmann und Frank D. Steinheimer
9. April 2016 im Haus der Kulturen

2012

Filmprojekt Atemberaubend / Breathtaking (2012)

Ein Film des niederländischen Filmemachers Pim Zwier in Zusammenarbeit mit dem Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der MLU Halle-Wittenberg. Begleitet werden Taxidermisten und Entomologen bei der Präparation von Insekten und Säugetieren.

Zum Seitenanfang